SPIELZEIT 2017

 

"Et tu Brute"



Ein Schauspiel von William Shakespeare, vielleicht das großartigste und größte überhaupt über die Gier nach Macht und ihre Folgen.

 

Ein Thriller über Demokratie, Populismus und Diktatur… nichts hat sich geändert.
Mit Live-Musik und scharfen Messern.
 
Unter dem sommerlichen Abendhimmel zwischen rauschenden Blättern und den Statuen und Zeugnissen
längst vergangener Zeiten. … vergangener Zeiten? 
 
Mit Beles Adam, Lara Joy Körner, Gunnar Petersen, Sven Schöcker, Tobias Ulrich, Alexander Wagner, u. a.
 
Regie: Paul Stebbings
Kostüme: Juliane Kasprzik
Klangdesign: Helen Beauchamp
 
 
In Zusammenarbeit mit der Glyptothek, in Form einer wunderbaren, an diese Zeit erinnernde und aus dieser Zeit stammende Ausstellung griechischer und natürlich auch römischer Porträts.
 
Der Kartenvorverkauf in der Glyptothek hat bereits begonnen. 
Karten für Vorstellungen, die witterungsbedingt ausfallen, behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. 
 

 

Theaterspiele Glyptothek im Innenhof

Das Weinlaub rauscht, der Sommerhimmel dunkelt mittelmeerisch über dem herrlichen Innenhof der Glyptothek, der sonst längst zu ist. Der unermüdliche Theater-Romantiker Gunnar Petersen macht´s möglich, hier zu träumen... (AZ)
Sommerpremiere im Innenhof der Glyptothek, dem rizvollsten Spielort der Stadt... (TZ)
Die Stimmung war wieder zauberhaft ... unter Bäumen an weißen Gartentischen sitzend, wurden die Zuschauer von Mundschenken bewirtet und für 2 Stunden ihrer profanen Alltagssorgen entledigt. (SZ)
Münchens schönster Sommerspielort: Der Innenhof der Glyptothek, und Dank Gunnar Petersen, der ihn für sein Theater entdeckte, umfächelt von linden Abenddüften, umgeben von kostbaren antiken "Mitzuschauern", inspiriert von Bacchus´ Rebensäften, können wir uns heuer erneut in ein schönes griechisches Abenteuer stürzen. (Merkur)